Klein, aber fein

Kennen Sie eigentlich auch dieses schier fast unbändige Verlangen nach etwas Süßem? Ich denk ja, denn ein Niemand ist stets davor sicher. Jeden packt irgend wann das Verlangen mal zu naschen, egal ob es nun Kuchen, Eis, Gummibärchen oder Schokolade ist. Es ist natürlich möglich sich etwas Saures, Salziges oder aber ein Mix aus Beidem zu genehmigen. Mich überkam vorhin das Verlangen nach einem Eisbecher. Automatisch erinnerte ich mich an die Zeit als ich noch zur Schule ging. Oft gingen wir nach Schulschluss in die im Ort ansässige Eisdiele. Die Auswahl der Eissorten war ja seinerzeit begrenzt. Vanille, Erdbeere oder Schokolade in der Waffeltüte oder im Becher mit oder ohne Schlagsahne. Obligatorisch, wie es auch heute noch ist, kam eine weitere kleine Waffel oben drauf und vielleicht noch ein paar bunte Streusel oder ein Löffel Obst. Von den Preisen her sah die Welt natürlich auch noch anders aus. Die einzelne Kugel lag, sofern ich mich recht erinnere bei 50 Pfennig. Mit den heute üblichen 1 bis knapp 2 Euro pro Kugel ein irre großer Unterschied. Aber dafür gibt es heute ja zig Sorten. Wobei ich persönlich doch stets die Gleichen wähle. Geschmackssache. Am liebsten ist mir allerdings Softeis. In diesem Jahr habe ich mir noch keins genehmigt. Ich kam aber schon öfters an dem Stand in der Stadt vorbei. Irgend etwas hat mich bisher davon abgehalten. Dafür hab ich drei verschiedene Packungen derzeit im Tiefkühlfach, die ich abwechselnd genieße, wenn mich mal wieder die Lust auf eine Schlemmerei überkommt. Oft machen einem auch kleine feine und vorallem preiswerte Dinge bzw. Nahrungs und Genußmittel glücklich.

Probieren Sie diese Genügsamkeit mal aus. Sie werden sehen, dass das Leben einfach, aber auch sehr genussvoll sein kann.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close